Lesson 8: “SCent”
Mit AER Scents

 

In unserer zweiten Lesson waren wir mit dem Roe&Co.llective zu Gast bei Ted und Stefan, das Duo hinter dem Berliner Parfüm-Label AER Scents. Beide kommen ursprünglich aus der Mode und haben sich nun mit AER Scents ihrer Leidenschaft zu Düften gewidmet. Ihr Gespür für Ästhetik und Perfektion kommt also nicht von ungefähr! Nach monatelanger Arbeit entstehen in ihrem wunderschönen Studio im St Oberholz einzigartige Düfte. Sie haben uns eingeführt in die Welt der Düfte. Sie ließen uns an ihrem Wissen und Erfahrungen teilhaben, sodass wir mit ersten Grundkenntnissen jeder unseren ganz eigenen Duft kreieren konnten. Das Roe&Co Team hat uns mit großartigen Cocktails versorgt und damit dem Nachmittag eine ganz besondere kulinarische Note verliehen.

 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07195.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07949.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07642.jpg
 
 

Am Samstag Nachmittag den 23.2. begrüßten uns Ted uns Stefan in der 3. Etage des St. Oberholz mit Drinks und Snacks. In einem theoretischem Teil bekamen wir eine Übersicht über die historische Entwicklung von Parfum, die Herstellung von Inhaltsstoffen und letztlich eine Erklärung zu dem erstaunlich hohen mathematischen Anteil an der Kreation von Düften. Denn - das haben wir gelernt - Parfum herstellen ist zu 50% Mathe und zu 50% Kunst.

Bei Drinks und Snacks ließen wir das Gelernte sacken und begannen dann mit der Kreation. Mit einer Selektion ätherischer Öle in unterschiedliche Richtungen wie “Wood”, “Citrus” oder “Floral” wurde kombiniert, gemixt und in Flakons abgefüllt. Erst in einer Woche haben sich die Noten vollkommen vermischt und der finale Duft ist “ausgereift”. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07065.jpg
strichceecee.png
 

Questionnaire –
Ted Rohn / AER Scents



Wie bist du nach Berlin gekommen (und wo hast du vorher gewohnt)?

Ted Rohn: Ich habe schon überall in der Welt gewohnt, aber direkt bevor ich nach Berlin gezogen bin, lebte ich in London. Ich bin hergekommen wegen der Liebe. Mein Mann (er ist Österreicher) hat hier naja schon immer gelebt. Am Anfang unserer Beziehung sind wir beide viel hin und her gereist. Ich habe langsam gemerkt, dass das London, in das ich mich verliebt habe nicht mehr da war und, dass ich jedes Mal, wenn ich aus Berlin wiederkam viel inspirierter und aufgeregter war. Die Entscheidung nach Berlin zu ziehen war dann ziemlich offensichtlich. Zu dieser Zeit ist auch Stefan von New York nach Berlin gezogen und  wir waren beide auf der Suche nach einem Projekt, dem wir uns widmen konnten.

Welchen Geruch verbindest du mit Berlin?

Ted Rohn: Ich weiß nie, was ich darauf antworten soll. Das AER Atelier ist im dritten Stockwerk und jedes Mal, wenn Leute uns besuchen sagen sie, dass sie, während sie die Treppen hoch laufen, am Geruch erkennen, dass sie unserem Atelier näher kommen. Aber ich bezweifle, dass für jeden Berlin immer so gut riecht wie bei uns, haha.

 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07744.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07544.jpg
 

Ihr beide kommt aus der Fashion Industrie. Was glaubst du in welchem Maß beeinflusst das eure heutige Arbeit?

Ted Rohn: Ich war Art Director bei Gucci unter Tom Ford und Yves Saint Laurent (damals als Yves noch Teil der Marke war). Die Fashion Industrie hat mir viel beigebracht: Das Streben nach Perfektion und eine allumfassende Betrachtung auf Design. Alles ist von Bedeutung, nicht nur das Produkt, sondern auch die Marke auf dem Produkt, das Fundament auf dem das Produkt steht und der Stuhl genau neben dem Fundament…einfach alles. Das macht eine sorgfältige Arbeit aus. Ich bin allerdings etwas weniger ein Kontrollfreak geworden als ich es damals noch war - wenn auch nur ein kleines bisschen.

Was macht es so besonders als Duo zusammen zu arbeiten?

Ted Rohn: Wir versuchen gemeinschaftlich und als Kollektiv für
AER zusammen zu arbeiten. Es ist schwerer Entscheidungen zu treffen, die uns beide glücklich machen - es sei denn wir haben so viele Argumente für einen bestimmten Duft - aber letztlich fühlen wir uns beide zufriedener, wenn eine Entscheidung getroffen ist und am Ende ist das Parfum viel besser, weil es das Ergebnis von doppeltem Input ist.

 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07536.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07567.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07652.jpg
 
 

Was ist natürliches Parfum und was ist der Vorteil/Unterschied zu synthetischem Parfum?

Ted Rohn: Molekulares Parfum (das ist das Parfum, was Synthetik benutzt) ist anders als natürliches Parfum. Nicht besser oder schlechter, aber anders. All unsere Inhaltsstoffe sind pflanzlich, wir benutzen keine Chemikalien oder Synthetik. Kommerzielle Parfums sind synthetische Zusammensetzungen, die aus Petroleum gewonnen und im Reagenzglas kreiert werden. Unsere Inhaltsstoffe werden aus natürlichen Stoffen gewonnen: Blumen, Blätter, Holz und Wurzeln. Sogar das Ethanol ist natürlich. Es ist auf jeden Fall schwieriger Naturparfums herzustellen, aber es ist eine wesentlich schönere Erfahrung. Eine bulgarische Rose hat in ihrer natürlichen Form so viel mehr Geruchsnoten, so viel mehr Komplexität und Schönheit, als chemisches Rhodinol oder synthetisches Phenylethanol Alkohol (zwei Substanzen, die benutzt werden, um Rosen in Parfums zu simulieren).

 
 

“Es ist auf jeden Fall schwieriger Naturparfums herzustellen, aber es ist eine wesentlich schönere Erfahrung.”

 

Was sind deine Inspirationen für deine Düfte?

Ted Rohn: Oh, das kann alles sein. Manchmal ist es ein Inhaltsstoff, den wir großartig finden, oder auch eine Erinnerung. Manchmal wollen wir auch etwas ganz Bestimmtes erreichen und ein Duft ist schon im Kopf kreiert, bevor wir überhaupt angefangen haben auszuprobieren. Unser AER Accord No. 4: Zedernholz wurde inspiriert durch einer Erinnerung aus Graz, Frankreich und die mediterrane Sommerhitze, welcher durch die Baumrinde, den Fichtenzapfen und dem Zedernknacken freigesetzt wird. Aber inspiriert werden wir auch von eigenartigen Dingen.

Unser AER Accord No. 06: Ylang Ylang hat mit der Idee eines Kaugummi Geruches begonnen. Dabei kreierten wir den heiligen Gral des natürlichen Parfums: ein natürlicher Maiglöckchen Akkord (ein Akkord ist eine Mischung aus mehreren Duftnoten), der schließlich zu
einer spritzigen und blumigen Freude in einer Flasche führte, die dich im Kopf zu einer menschenleeren Insel transportiert und dich glücklich stimmt.

 
 

Wie funktioniert der Prozess der Parfumkreation?

Ted Rohn: Das versuchen wir in dem Workshop zu zeigen. Der Prozess ist Inspiration und Ausprobieren, kombiniert mit einem überraschendem Mathe-Anteil.

 
 

“Ein Parfum zu kreieren, ist zur Hälfte Kunst und zur anderen Hälfte Wissenschaft.”

 
 

Wie unser Finanzberater immer zu sagen pflegt: „Scheitern, um vorbereitet zu sein, ist sich vorbereiten auf das Scheitern“ (Ich muss jedes Mal kichern, wenn er das sagt). Es bedeutet, dass die Vorbereitungen für einen Duft sehr wichtig sind. Man muss wissen, wie die Inhaltsstoffe sich verhalten und, wie sie sich miteinander verhalten, die Gesetze und Regelungen nach denen die Inhaltsstoffe funktionieren und verstehen, wie die Struktur des Parfums arbeitet. Wir erarbeiten eine Idee dessen, was wir kreieren wollen, um dann Wochen und Monate damit zu verbringen an verschiedenen Kombinationen der Düfte und Verhältnisse von Inhaltsstoffe unterschiedlicher Produzenten zu experimentieren. Zwischen den Prozessen müssen wir immer eine Woche warten für die “sketches to macerate” (Eine Methode, um Düfte zu extrahieren). Mit Parfum arbeiten, bedeutet eine Menge Warten. Wir konzipieren, formulieren und passen immer wieder an, solange bis es perfekt ist. Aber am Ende haben wir etwas Wundervolles kreiert, sodass der ganze Schmerz der Entwicklung vergessen ist und wir halten etwas in der Hand auf was wir stolz sind, es der Welt zu zeigen

Was ist besonders am Workshops machen wie die Cee Cee Lessons? Was ist der Vorteil für euch?

Ted Rohn: Erstens: ich liebe es Wissen zu teilen. Als wir angefangen haben, hatten wir keine Ahnung, was wir eigentlich tun und es war so hart Informationen über Parfumkreation zu finden. Parfum zu machen, muss immer dieser große magische Prozess sein, denn Menschen, die Parfums kreieren tun so, als seien sie Alchemisten. Aber das entspricht nicht der Wahrheit. Parfum zu machen ist nicht mehr viel komplizierter als Cocktails mixen - klar, brauchst du gute Inhaltsstoffe und ein bisschen Können, aber viel komplexer als das ist es nicht und wir lieben es diesen Prozess (weil er wirklich wunderschön ist!) mit anderen Menschen zu teilen. Weißt du, das Ziel dieses Workshops soll nicht sein ein “Masterpiece-Parfum” zu konstruieren, was die Welt verändern wird. Wer weiß, vielleicht passiert das ja auch. Aber wenn die Teilnehmer eine tolle Zeit hier haben, den Workshop mit einem Gefühl für Parfum-Struktur, Inhaltsstoffe und Prozesse verlassen - und mit einer Wertschätzung für natürliche Parfums im Allgemeinen - dann sind wir glücklich. Hoffentlich werden sie unsere Leidenschaft für Parfum mit uns teilen.

 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07942.jpg
 
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07413.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07395.jpg
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07991.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07433.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-09360.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07465.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07365.jpg
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07369.jpg
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-07203.jpg
 
 
Cee-Cee-LESSON-8-SCENT-AER-SCENTS-09350.jpg